Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 380 von insgesamt 653.

Placitum des Grafen Atto unter Mitwirkung mehrerer Schöffen, Notare und Gastalden im Comitat von Chiusi (comitatu Clusense) ad Sancto Simeon sito in casale Avennanu, in dem der Streit zwischen dem Kloster S. Salvatore di Monte Amiata, vertreten durch den Schöffen Teudilasi, und mehreren genannten Privatleuten zugunsten des Klosters entschieden wird. - Odolbrandus cler. et not. - a. r. Be. 16, mense Oct. exiente undecimo dies, Ind. 7. - Unterschriften des Grafen Atto und mehrerer Beisitzer.

Überlieferung/Literatur

Placitum, ed. Manaresi, Placiti I, Nr. 115 S. 427-429; ed. Kurze, CD Amiatinus I, Nr. 180 S. 377-379. - Reg.: Hübner, Nr. 837.

Kommentar

Die Lage des von Manaresi nicht identifizierten Avennanu ist unsicher. Nach Liverani, Le catacombe di Chiusi, S. 279, soll Avennanu = Navennanu bei Radicofani gewesen sein. Die zugehörige Kirche ist wohl bei S. Quirico d'Orcia zu suchen ( Kurze, CD Amiatinus, Registerband). - Berengars Herrschaft war im Oktober 903 offensichtlich auch im südlichen Tuszien, das sich der Herzogsherrschaft des in Lucca residierenden Markgrafen Adalbert II. von Tuszien weitgehend entziehen konnte, anerkannt. Graf Atto wird Graf in Chiusi (Prov. Siena) gewesen sein; vgl. Hofmeister, Markgrafen, S. 331-348; Schwarzmaier, Lucca, S. 207; Schwarzmaier, Adel, S. 77; s. auch Reg. 1138; Arnaldi, Berengario I, S. 21; Keller, La marca di Tuscia, S. 132 m. Anm. 64. Noch Mitte August 903 hat man in Chiusi nach Ludwig III. datiert (ed. Kurze, CD Amiatinus I, Nr. 177-178 S. 369-374). - Zum Gerichtsverfahren vgl. auch Mengozzi, Ricerche, S. 137f.; Sutherland, The Italian placitum, S. 97.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 1167, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0903-10-21_1_0_1_3_2_1173_1167
(Abgerufen am 24.07.2017).