Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 379 von insgesamt 653.

Berengar verleiht dem Kloster Bobbio (monasterium Bobiensis qui est constitutum in honore beatorum apostolorum Petri et Pauli atque Andreę, ubi corpus b. Columbani confessoris Christi humatum quiescit) auf Bitten des Abts Theodelassius das Inquisitionsrecht und bestätigt den zuvor schon zu seinem Seelenheil verliehenen Königsschutz (mundeburdum sicut a nobis iam alia vice ... pro mercedem animae nostrae concessum habemus). - Ambrosius canc. ad vicem Ardingi episcopi et archicanc. - SR. SI D. - a. inc. 903, a. r. 16. - "Notum sit".

Originaldatierung:
(XIIII. Kal. Nov., in Papia civitate palatio Ticinensis)

Überlieferung/Literatur

Or. Turin, Arch. di Stato, Sez. Prima, Museo storico, Vetrina I, Scatola n. I, 1 (A). Mehrere Kopien 17./18. Jh. verzeichnet Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, S. 120. - Drucke: Ughelli, Italia sacra IV1, Sp. 1345-1346 = IV2, Sp. 968; Mabillon, Annales ord. s. Benedicti III2, S. 297 (Auszüge); Hist. patr. mon., Chart. I, Nr. 63 S. 107; Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, Nr. 41 S. 120-122; Cipolla, CD di Bobbio I, Nr. 82 S. 280-283. - Regg.: B 1321; Dümmler, Gesta, Nr. 36.

Kommentar

Die fehlende Indiktionsangabe hat einen jüngeren Korrektor zur Ergänzung der Datierung veranlaßt: indic. VII., korr. aus: in Dei nomine, was die älteren Drucke so übernommen haben; vgl. Schiaparelli, Ricerche I, S. 79 u. 94 Anm. 2. - D 41, obwohl angeblich von dem zuletzt in D 40 (Reg. 1164) begegnendem Kanzler Ambrosius rekognosziert, wurde doch zur Gänze von kanzleifremden unbekannten Kräften verfaßt und geschrieben, dabei ohne Pön und Signumzeile nach der Art der schon unter Lothar I. und Ludwig II. vorkommenden einfachen Diplome; vgl. Schiaparelli, Ricerche I, S. 20, 30, 65, 109. Die Dispositio schließt sich eng an den entsprechenden Passus in D 40 (Reg. 1164) an. Eine gesonderte Munturkunde Berengars für Bobbio ist nicht erhalten. Wenn die genannte große Bestätigungsurkunde für Bobbio in der Sache den Königsschutz auch mit einschließt, so ist wahrscheinlich doch ein Deperditum anzunehmen; vgl. Reg. 1165. Auch das in D 40 bestätigte Inquisitionsrecht wurde in einer weiteren Urkunde (in der hier vorliegenden) noch einmal gesondert verbrieft. - Zur Nennung des Hl. Andreas als dritten Klosterpatron s. Cipolla, a.a.O., S. 282. Zu Abt Theodelassius s. Reg. 1164.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 1166, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0903-10-19_1_0_1_3_2_1172_1166
(Abgerufen am 29.04.2017).