Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 358 von insgesamt 653.

Ludwig schenkt seinem Getreuen Richard, einem Vasallen des Bertald (Graf von Reggio nell'Emilia) (cuidam fideli nostro Richardo, vasso Bertaldi), auf Bitten der Grafen Liutfred und Ailulf eine zum Comitat von Reggio gehörende braida (braida una de massa hactenus pertinens de comitatu Regiense), eine Weide zwischen dem Fluß Crustula Vetus und dem vicus Rolesa sowie drei Stücke Land (petias tres de terra) in Reggio selbst, gleichfalls zum Comitat von Reggio gehörend, mit allem Zubehör zu freiem Eigen. - Pön 30 Pfund Gold. - Arnulfus not. ad vicem Liutoardi episcopi. - MF. SR. SI Fragm. - a. inc. 902, a. imp. in It. 1, Ind. 5. - "Omnium fidelium"

Originaldatierung:
(II. Id. Febr., Papie)

Überlieferung/Literatur

Or. Reggio nell'Emilia, Arch. Capitolare (A). - Faksimile: Arch. paleogr. ital. IX, Taf. 26 (mit Regest). - Faksimile des Siegels: Arch. paleogr. ital., Taf. 90, Nr. 10. - Drucke: Muratori, Antiq. Ital. II, Sp. 207-210 (mit Nachzeichnung des Siegelfragments); Tiraboschi, Mem. stor. Modenesi I, Cod. diplom., Nr. 61 S. 82-83; Schiaparelli, I Diplomi italiani di Lodovico III, Nr. 16 S. 47-49; Schiaparelli, Trascrizioni dei facsimili (dell'Arch. paleogr. ital.), Taf. 26, S. 103-105; Torelli, Le carte degli archivi reggiani, Nr. 34 S. 92-93. - Regg.: B 1468; Dümmler, Gesta, Nr. 16.

Kommentar

Protokoll, Text und Signumzeile stammen vom Hauptschreiber Ludwigs, Arnulf A (vgl. Reg. 1101), Rekognition und Datierung von einem anderen Kanzlisten, der anscheinend auch mehrere provenzalische Urkunden Ludwigs III. geschrieben hat; vgl. Schiaparelli, a.a.O, sowie Schiaparelli, Ricerche III, S. 107,109. Eine Hand des 12./13. Jh. hat die Schriftzüge nachgezogen und mehrere stilistisch-grammatikalische Korrekturen angebracht. Zum kanzleiüblichen Diktat vgl. ansonsten Schiaparelli, Ricerche III, S. 114ff. Zum Siegelfragment s. ebd., S. 127-128. - Zu Bertald, der in jenen Jahren mehrfach als Graf von Reggio bezeugt ist, vgl. Hlawitschka, Franken, S. 151-154. Die beiden intervenierenden Grafen gehören zum provenzalischen Gefolge Ludwigs III; vgl. Hlawitschka, a.a.O., S. 80 u.ö.; s. auch Reg. 1151.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 1147, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0902-02-12_1_0_1_3_2_1151_1147
(Abgerufen am 24.01.2017).