Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 331 von insgesamt 653.

Ludwig bestätigt dem Kloster S. Pietro in Lodi Vecchio auf Bitten des dortigen Abts Johannes die Privilegien seiner Vorgänger und fügt zu seinem Seelenheil drei Hörige in Antellamo mit 60 Joch Land in der Nähe der Klosterkirche hinzu. - a. inc. 901, Ind. 4.

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt (mit Zitat der Invocatio und der Intitulatio) in der Klosterchronik des Mönchs Anselmo Vairano, Mailand, Bibl. Ambrosiana, Ms. E.124 Sup., Kopie 15. Jh., fol. 85, ed. Caretta, S. 16-18 Nr. 17. - Druck: Schiaparelli, I Diplomi italiani di Lodovico III, Diplomi perduti, Nr. 2.

Kommentar

Da Ludwig noch den Königstitel führt, muß das Deperditum spätestens Anfang Februar ausgestellt worden sein. Der in der Klosterchronik genannte Bischof Gerard von Lodi (tempore Benedicti IV pape et Gerardi episcopi) muß auf einem Irrtum beruhen. Bischof von Lodi war damals bereits Hildegar, der Ludwig auch nach Rom begleitet hat (Reg. 1126); vgl. Savio, Vescovi. Lombardia II/2, S. 174; Caretta, a.a.O., S. 16f. (in Anm.); s. noch Regg. 1062 u. 1161. - Zum Kloster vgl. schon B-Zi 640 u.ö.; zuletzt hatte Arnulf die Privilegien des Klosters bestätigt (Reg. 966).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. D1120, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0901-01-00_1_0_1_3_2_1124_D1120
(Abgerufen am 17.01.2017).