Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 318 von insgesamt 653.

Berengar kann die in Oberitalien eingefallenen Ungarn nach einem Jahr durch die Stellung von Geiseln und durch Geschenke zum Abzug bewegen (Fuit namque hec persecucio in Italia et Venecia anno uno. Rex igitur Berengarius, datis obsidibus ac donis, predictos Ungros de Italia recedere fecit cum omni preda quam ceperant).

Überlieferung/Literatur

Johannes diac. Venet., ed. Monticolo, S. 130f.

Kommentar

Da die Ungarn im August 899 in Italien eingefallen sind (Reg. 1094) und sich im Juni 900 noch im Venezianischen aufhalten (Reg. 1103), wird ihr Abzug etwa in dem oben angegebenen Zeitraum erfolgt sein. Ob Berengar bereits damals ein formelles Bündnis mit ihnen eingegangen ist oder erst bei einem der späteren Züge, ist strittig; vgl. Regg. 1155 u. 1174 (Kommentare). - Vgl. Dümmler, Geschichte III2, S. 509f.; Hartmann, Geschichte III/2, S. 178f.; Mor, L'età feudale I, S. 56; Settia, Ungari, S. 190f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 1107, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0900-08-00_2_0_1_3_2_1111_1107
(Abgerufen am 25.05.2017).