Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 365 von insgesamt 653.

Ludwig heiratet Anna, die Tochter Kaiser Leons VI. von Byzanz.

Überlieferung/Literatur

Zu erschließen aus dem Schreiben des Patriarchen Nikolaos Mystikos an Papst Anastasius III. (911-913), Migne, PG 111, Sp. 197 Nr. 32. - Reg.: Grumel, Regestes I/2, Nr. 635.

Kommentar

Wann die Hochzeit erfolgte, steht nicht fest. Die Verhandlungen begannen bereits im Jahre 899. Terminus ante ist jedenfalls der Rückzug Ludwigs aus Italien etwa im Juni 902; vgl. das folgende Reg. Auch das Geburtsjahr Karl Konstantins, des ältesten Sohnes Ludwigs, der mit großer Wahrscheinlichkeit aus dieser Verbindung hervorgegangen ist, ist unbekannt. Da im Jahre 914 Ludwigs zweite Gemahlin, Adelheid, begegnet, muß Anna, die zum Zeitpunkt der Eheschließung etwa zwölf Jahre alt gewesen sein muß, spätestens 913 verstorben sein. Wenig wahrscheinlich ist die Annahme von Hlawitschka, Verbindungen, S. 42f., daß die Ehe wieder gelöst worden ist und Anna in zweiter Ehe König Berengar geheiratet hat; vgl. Brühl, Deutschland, S. 516-518; s. Reg. 1300A. - Zu den Hintergründen des damaligen Bündnisses vgl. Hartmann, Geschichte III/2, S. 179f.; Gay, L'Italie méridionale. S. 153f.; Hofmeister, Deutschland und Burgund, S. 38 Anm. 2; Previté Orton, Charles Constantine; Ohnsorge, Abendland u. Byzanz, S. 228-232, 247f.; Ohnsorge, Konstantinopel u. der Okzident, S. 173-175; Hiestand. Byzanz, S. 92-99; Hlawitschka, a.a.O., S. 31-33.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 1154, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0900-00-00_1_0_1_3_2_1158_1154
(Abgerufen am 22.07.2017).