Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 304 von insgesamt 653.

Ungarneinfall. Die Ungarn fallen im August mit einem großen Heer in Oberitalien ein (in ipso anno venerunt Ungari in Italia de mense Augusto indictione 3 [Cat. abb. Nonant.]) und ziehen an Aquileia und Verona vorbei bis vor Pavia. Berengar sammelt ein großes Heer aus allen Teilen Italiens, vor dem die Ungarn die Flucht ergreifen. Nur mit großen Verlusten können sie die Adda überqueren. Der von ihnen angebotene Frieden wird von Berengar ausgeschlagen. Die flüchtenden Ungarn bereiten der Vorhut des italischen Heeres bei Verona eine Niederlage, ziehen sich angesichts des Hauptheeres aber über die Brenta zurück.

Überlieferung/Literatur

Ausführlicher, wenngleich in Einzelheiten nicht immer verläßlicher Bericht bei Liutprand, Antapodosis II, 7-12, ed. Becker, S. 41-43. Die genaue Zeitangabe nur im Cat. abb. Nonant. a. 899, ed. Waitz, MGH SS rer. Langob., S. 572 (der von Liutprand [a.a.O., c. 8, S. 42] angeführte März ist ganz unwahrscheinlich). Vgl. Ann. Benev. a. 899, ed. Bertolini, S. 118; Ann. Alam. cont. a. 899, ed. Pertz, MGH SS I, S. 53; Ann. Einsidl. a. 899, ed. Pertz, MGH SS III, S. 140; Ann. Aug. a. 899. ed. Jaffé, Bibl. III, S. 704; Ann. Weingart. a. 899, ed. Pertz, MGH SS I, S. 66; Ann. Fuld. cont. Altah. a. 900, ed. Kurze, S. 134; Regino v. Prüm a. 901, ed. Kurze, S. 148; Johannes diac. Venet., ed. Monticolo, S. 130; Marianus Scotus a. 921 (899). ed. Waitz, S. 553.

Kommentar

Sicherer Terminus ante ist der 23. September 899, der Tag der Schlacht an der Brenta (Reg. 1096). Ob der nur von Liutprand zu 898 erwähnte erste Erkundungszug der Ungarn, die damals mit einem riesigen Heer (inmenso exercitu) angeblich bis an die Brenta gezogen sein sollen (Antapodosis II, 7, a.a.O., S. 41 f.), tatsächlich stattgefunden hat (so vor allem Fasoli, Incursioni ungare, S. 91f.), ist strittig; vgl. Mor, L'età feudale I, S. 54f. - Vgl. noch Rautenberg, Berengar, S. 44f.; Dümmler, Geschichte III2, S. 507f.; Hartmann, Geschichte III/2, S. 177f.; Fasoli, a.a.O., S. 91-94; Fasoli, I re d'Italia, S. 58f.; Arnaldi, Berengario I, S. 18f.; Tabacco, Il regno italico, S. 779; Panero/Panero-Moschetti, Notizie, S. 39f.; Settia, Ungari, S. 189f.; Settia, Castelli, S. 73; Settia, Chiese, strade e fortezze, S. 99ff.; Frison, Incursioni ungare, S. 30f.; Castagnetti, Veneto, S. 73. - Vgl. auch Reg. 1096.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 1094, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0899-08-00_1_0_1_3_2_1097_1094
(Abgerufen am 13.12.2017).