Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 235 von insgesamt 653.

Papst Stephan (VI.) folgt auf den nur 14 Tage amtierenden Bonifaz (VI.).

Überlieferung/Literatur

J-L I, S. 439. Zu Bonifaz VI. vgl. Reg. 1013A.

Kommentar

Obwohl Stephan VI. ein Gegner des Formosus war und schon bald nach seiner Wahl Lambert wieder als Kaiser anerkannt hat, ist ein Einfluß der Widonen auf seine Erhebung nicht erkennbar. Zudem hat Stephan VI. noch am 20. August 896 nach Arnulf datiert ( J-L 3511, ed. Zimmermann, Papsturkunden, Nr. 2 S. 5-7); vgl. Hlawitschka, Lotharingien, S. 145 in Anm. 110. Erst am 23. Januar 897 läßt er nach Kaiser Lambert datieren ( J-L 3514, ed. Zimmermann, a.a.O., Nr. 3 S. 7-9). - Vgl. Dümmler, Geschichte III2, S. 425; Mor, L'età feudale I, S. 43f.; Zimmermann, Papstabsetzungen, S. 55; Herbers, in: Dictionnaire hist. de la Papauté, S. 232.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 1026, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0896-04-00_4_0_1_3_2_1028_1026
(Abgerufen am 27.03.2017).