Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 203 von insgesamt 653.

Arnulf erneuert der Äbtissin des Klosters S. Maria Theodote in Pavia, Risinda (Rihsinda abbatissa monasterii s. Mariae Dei genitricis, quod dicitur Theodote, situm in urbe Ticinensi), auf Bitten des Bischofs Adalbero von Augsburg die ihrem Kloster von seinen Vorgängern, den Kaisern Lothar (I.) ( D Lo.I.12) und Ludwig (II.) ( D Lu.II.53 = B-Zi 319) sowie von seinem Vater Karlmann ( D Kn.9 = B-Zi 539) verliehene Immunität mit Königsschutz (res ... sub regali seu imperiali immunitate defense), bestätigt ihr das Kloster, dessen Besitzstand er bekräftigt, auf Lebenszeit, erlaubt den Nonnen, eine Äbtissin aus der eigenen Kongregation zu wählen, und gewährt dem Kloster das Inquisitionsrecht - haec omnia ... salva omni iustitia eiusdem monasterii. - Gebetswunsch pro nobis ac coniuge nostra. - Uuiching canc. ad vicem Theotmari archicap. - MF. SR. NN. SI 3 (Fragment). - a. inc. 895, a. r. 8, Ind. 13. - "Noverint omnes".

Originaldatierung:
(Kal. Dec., Papie)

Überlieferung/Literatur

Or. Mailand, Bibl. Ambrosiana, perg. 813 (A). - Faksimile: Arch. paleogr. ital. IX, Taf. 109 (mit Regest). - Drucke: Muratori, Antiq. Ital. III, Sp. 51-52 (Auszüge) = Mabillon, De re diplomatica3, Suppl. II, S. CXVII-CXVIII; CD Langob., Nr. 366 Sp. 608-609; D Af.139. - Regg.: B 1119; Dümmler, Gesta, Nr. 6 S. 178; M1 1862 = M2 1913.

Kommentar

Die Indiktion ist noch nicht umgesetzt. - D Af.139, das den raschen Vormarsch Arnulfs und seine Ankunft in der alten Hauptstadt des Regnum Italiae dokumentiert, stellt eine weitgehende Wiederholung des D Ka.III.44 ( B-Zi 672) dar, das aber auffallenderweise nicht genannt wird und seinerseits völlig auf D Kn.9 ( B-Zi 539) basiert. Schreiber ist der Kanzlist Aspert D (zu diesem vgl. schon Regg. 958,959 u. 963), der aus seiner Vorlage zunächst sogar den Namen des Intervenienten Liutward von Vercelli übernommen hatte (ed. Kehr, S. 210 Anm. a-b). Das mit feinerer Feder und hellerer Tinte geschriebene Eschatokoll stammt gleichfalls von Aspert D. - Zum traditionsreichen Kloster S. Maria Theodote, für das zuletzt Wido geurkundet hat, s. Reg. 912. Zum Inhalt vgl. Lanzani, Le concessioni immunitarie, S. 14. - Mit der voraufgegangenen Unterwerfung Berengars (Reg. 993) dürfte es zusammenhängen, daß in Pavia Münzen mit der Aufschrift Arnulfus pius rex (ohne Nennung Berengars) geprägt wurden; vgl. Settia, Pavia, S. 86.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 995, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0895-12-01_1_0_1_3_2_996_995
(Abgerufen am 17.01.2017).