Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 165 von insgesamt 653.

Arnulf, der nach Rom ziehen will (cupiens pertingere Romam: Cat. reg. Langob.), rückt bis Piacenza vor. (Markgraf) Adalbert (II. von Tuszien) und (sein Bruder) Bonifatius fallen von ihm ab (Ann. Fuld.).

Überlieferung/Literatur

Ann. Fuld. cont. Ratisb. a. 894, ed. Kurze, S. 124; Cat. reg. Langob., ed. Waitz, S. 495. Vgl. Regino a. 894, ed. Kurze, S. 142. - Reg.: M2 1893b.

Kommentar

Von Pavia führt die Via Francigena, die Heeresstraße nach Rom, in etwa zwei Tagesreisen zunächst nach Piacenza, das bereits jenseits des Po liegt; vgl. Schrod, Reichsstrassen, S. 27ff. Am 11. März urkundet Arnulf in Piacenza (Reg. 959), doch hat er die Stadt möglicherweise schon im Februar erreicht; vgl. das folgende Reg. - Zu den beiden Markgrafen, die sich vielleicht schon nach ihrer Freilassung in Pavia vom Hof Arnulfs entfernt haben, vgl. Reg. 953. - Vgl. Dümmler, Geschichte III2, S. 378f.; Hartmann, Geschichte III/2, S. 117; Fasoli, I re d'Italia, S. 29; Mor, L'età feudale I, S. 34.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 957, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0894-02-00_5_0_1_3_2_958_957
(Abgerufen am 27.05.2017).