Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 158 von insgesamt 653.

Arnulf rückt von Verona aus (über Brescia) bis vor Bergamo, das von Graf Ambrosius (auctor contentionis contra regem) für Wido gehalten wird.

Überlieferung/Literatur

Ann. Fuld. cont Ratisb. a. 894, ed. Kurze, S. 123f. - Vgl. das folgende Reg.

Kommentar

Bergamo liegt an der Straße, die Verona mit Mailand und Pavia verbindet und auf der Arnulf als erstes Brescia passieren mußte. Von einer Eroberung oder einem Besuch Brescias ist in den Quellen aber nirgendwo die Rede; vgl. Mor, L'età feudale I, S. 93 Anm. 34; Arnaldi, Da Berengario agli Ottoni, S. 498f. Worauf sich Piloni, Historia di Belluno, fol. 63r (vgl. das vorige Reg., Kommentar) stützt, ist unklar (ohne Quellenangabe auch Fasoli, I re d'Italia, S. 28: "Brescia ... senza difficoltà gli apri le porte").

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 950, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0894-01-00_2_0_1_3_2_951_950
(Abgerufen am 29.05.2017).