Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 179 von insgesamt 653.

Wido investiert salva querela das Bistum Lucca mit der Kirche S. Andrea (di Pugnano) (ipse domnus Vuido imperator pars huius episcopio Lucensis de ipsa ecclesia S. Handrei ... salva querela investivit).

Überlieferung/Literatur

Deperditum (?), erwähnt im Placitum des Odelricus, missus Berengars I., von 915 November 10 (Reg. 1300), ed. Manaresi, Placiti I, Nr. 127 S. 475-478, bes. S. 477 Z. 25-28. - Druck: Schiaparelli, I Diplomi di Guido, Diplomi perduti. Nr. 11 S. 68. - Regg.: Fainelli, CD Veronese II, Nr. 137 S. 182f.; Manaresi, Placiti I, Placiti perduti, Nr. 5 S. 590.

Kommentar

Die durchaus nicht gesicherte Einordnung zu 894 beruht auf der Annahme, daß Wido bei seinem Rückzug ins Spoletinische Anfang 894 Lucca passiert haben könnte; vgl. Schiaparelli, a.a.O. Vielleicht ist er auch bei seiner Rückkehr in den Norden um die Jahresmitte 894 (vgl. das vorige Reg.) an Lucca vorbeigekommen. - Während Schiaparelli, a.a.O., an eine verlorene notitia oder ein verlorenes breve investiturae denkt, geht Manaresi, a.a.O., S. 477f. Anm. 2 u. S. 590, von einem verlorenen Placitum aus. Vgl. auch Bougard, Justice, S. 403 Nr. 61. Zum juristischen Terminus einer Investitur salva querela vgl. Mengozzi, Ricerche, S. 191ff.; Diurni, Situazioni, S. 269ff.; Bougard, Justice, S. 314-319. - Bei S. Andrea (di Pugnano) könnte es sich um Pugnano in Val di Tora (Com. San Giuliano Terme, Prov. Pisa) handeln; vgl. Schiaparelli, I Diplomi di Guido, Indice, S. 118; s. auch Reg. 1300. - 932 haben die Könige Hugo und Lothar für das Bistum Lucca geurkundet ( Schiaparelli, I Diplomi di Ugo e di Lotario, Nr. 31).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. D971, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0894-00-00_2_0_1_3_2_972_D971
(Abgerufen am 25.01.2017).