Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 122 von insgesamt 653.

Bischof Formosus von Porto wird (unter dem Einfluß Widos?) zum Papst gewählt und inthronisiert.

Überlieferung/Literatur

Invectiva in Romam, ed. Dümmler, S. 141. Vgl. Auxilius, Infensor c. 1 u. 25. Migne, PL 129. Sp. 1078 u. 1095; Ders., In defens., ed. Dümmler, S. 67,70,95; Ann. Alam. cont. a. 891, ed. Pertz, MGH SS I, S. 52. - Reg.: J-L I, S. 435.

Kommentar

Die Inthronisation des Formosus erfolgte entgegen der älteren Auffassung nicht schon am 19. September ( J-L I, S. 435), sondern wahrscheinlich erst am 3. Oktober, vgl. Herbers, in: Lex.MA IV, Sp. 655f.; Herbers, in: Dictionnaire hist. de la Papauté, S. 691-693. - Daß Formosus unter dem Einfluß Widos gewählt wurde, ist wegen seiner früheren Verbindungen zu den Widonen anzunehmen; vgl. Mor, L'età feudale I, S. 28f. - Vgl. noch Dümmler, Geschichte III2, S. 372. Allgemein zu Formosus s. noch Arnaldi, Formoso; Zimmermann, Papstabsetzungen, bes. S. 53, 70ff.; Gussone, Thron u. Inthronisation, S. 200-213; Scholz. Transmigration, S. 216ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 914, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0891-10-03_1_0_1_3_2_915_914
(Abgerufen am 23.05.2017).