Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 110 von insgesamt 653.

Wido bestätigt auf Bitten seines Erzkapellans, des Bischofs Wibodo von Parma (Vuibodus sanctę Parmensis ecciesię venerabilis episcopus et archicapellanus), seiner Gemahlin Ageltrude (dilectissima coniux nostra Ageltrudis imperatrix et consors imperii nostri) das Kloster S. Agata in Pavia (monasterium in honorem sancte Agathę quod dicitur Novum constructum), das er ihr bereits durch königliches Präzept geschenkt hatte (Dep.), mit allem Zubehör. - Pön 100 Pfund Gold. - Bullenankündigung. - Goderadus not. ad vicem Helbunci archicanc. - M. - a. inc. 891, a. r. 3, imperii die prima, Ind. 9. - "Omnium fidelium nostrorum".

Originaldatierung:
(non. Kal. Mart., Romę)

Überlieferung/Literatur

Kopien: Rom, Arch. Vat., Arm. LXI, t. 28: Privil. eccl. Parmensis, 17. Jh., fol. 12r-13r (E) = Rom, Bibl. Vat., Cod. Barb. lat. 3222 (Nachlaß Ughelli), 17. Jh., fol. 504r-505r; Parma, Bibl. Reale Palatina, Cod. Parm. 426: GOZZI, Misc. storica t. I (a. 311-1199), fol. 49r-v. - Drucke: Ughelli, Italia sacra II1, Sp. 191 = II2, Sp. 151, aus E = Heumann, Commentarii de re diplom. imperatricum, Append. I, S. 443-444 = CD Langob., Nr. 348 Sp. 579-580; Schiaparelli, I Diplomi di Guido, Nr. 6 S. 13-16. - Regg.: B 1271; Dümmler, Gesta, Nr. 4; Leporace, Ageltrude, Nr. 3.

Kommentar

Zur Gruppe der anläßlich der Kaiserkrönung von Wido für seine Gemahlin ausgestellten Diplome, in denen stets Wibodo von Parma als Intervenient begegnet, vgl. Reg. 900. Die VU unseres Stückes aus der Königszeit ist nicht erhalten (s. Reg. 898). Die Annahme von Schiaparelli, daß sie mit der in D 4 (Reg. 900) erwähnten allgemeinen Bestätigungsurkunde für Ageltrude identisch sei, scheint mir wenig wahrscheinlich; vgl. Reg. 897. D 6 dient seinerseits D 21 (Reg. 965) als Muster; vgl. Schiaparelli, Ricerche II, S. 76. - Alle überlieferten Kopien gehen direkt oder indirekt auf E zurück; vgl. Schiaparelli, Vorbemerkung. Auf die Nachzeichnung des Monogramms in der im Nachlaß Ughelli befindlichen Abschrift (danach wohl bei Gozzi), die sich von der seit der Kaiserkrönung üblichen Form in wenig glaubwürdiger Weise unterscheidet (vgl. Schiaparelli, Vorbemerkung: L-v-i-d-o), ist nichts zu geben. Zum Monogramm Widos vgl. ansonsten Reg. 879 (Kommentar). - Zum Kloster S. Agata, einer Gründung König Perctarits, vgl. Kehr, IP VI/1, S. 210; s. auch Settia, Pavia carolingia, S. 84; Hudson, Pavia, S. 309.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 902, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0891-02-21_5_0_1_3_2_903_902
(Abgerufen am 18.10.2017).