Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 80 von insgesamt 653.

Blutige Schlacht zwischen den Heeren Widos und Berengars: Nach hartem Kampf und schweren Verlusten auf beiden Seiten kann Berengar das Schlachtfeld behaupten, schließt dann aber einen Waffenstillstand mit Wido bis zum kommenden Erscheinungsfest (6. Jan. 889).

Überlieferung/Literatur

Ausführliche Schilderung (aber ohne Orts- und Zeitangabe) in den Gesta Bereng. lib. I, v. 147-272, ed. v. Winterfeld, S. 365-371. Genauere Angaben bei Erchempert c. 82, ed. Waitz, S. 264 (zu 888): Hoc etiam anno revertens Guido ad Italiam, quo principare cupit, sed optinere nequivit, in Italia iuxta civitatem Brecianam cum Berengario et ipso duce conflixit, in quo nimirum conflicto utriusque partis acies crudeliter caesa est; spolia autem caesorum a Berengario recollecta sunt. Pacti sunt tamen ad invicem usque in epyphania ... Die zeitliche Einordnung des Treffens etwa im Oktober ergibt sich aus Ann. Fuld. cont. Ratisb. a. 888, ed. Kurze, S. 117. Vgl. Liutprand, Antapodosis I, 17-20, ed. Becker, S. 18f.; Ann. Alam. cont. a. 888, ed. Pertz, MGH SS I, S. 52 (= Ann. Laubac. a. 888, ebd.); Ann. Vedast. a. 888, ed. v. Simson, S. 65; Regino v. Prüm a. 888, ed. Kurze, S. 129; Ann. Einsidl. a. 888. ed. Pertz, MGH SS III, S. 140; Konstantinos VII. Porphyr., De admin. imp. c. 26, edd. Moravcsik u. a., S. 111; Chron. Casin. I, 61, ed. Hoffmann, S. 152f.; Flodoard, Hist. Remensis eccl. IV, 2, edd. Heller/Waitz, S. 559; Cat. reg. Langob., ed. Waitz, S. 495; Ann. Anglosax. a. 887, ed. Pauli, MGH SS XIII, S. 107 (= Asserii Gesta Aelfredi a. 887, ebd. S. 122). Liutprand, a.a.O., verwechselt die Schlachtorte (vgl. Reg. 876) und läßt beidesmal Berengar die Flucht ergreifen, ohne den Waffenstillstand zu erwähnen. - Vgl. M2 1806b.

Kommentar

Brescia liegt nur etwa zwei Tagesreisen von Verona entfernt, wo sich Berengar nach den Gesta Bereng. aufhält, als er vom Vormarsch Widos überrascht wird; vgl. das vorige Reg. - Wido scheint später die Schlacht als Erfolg verbucht zu haben; vgl. sein Wahldekret (Reg. 878-II). Zu den Anhängern beider Seiten s. vor allem Mor, L'età feudale I, S. 13-16. - Vgl. Dümmler, Gesta, S. 20f.; Rautenberg, Berengar, S. 12-14; Dümmler, Geschichte III2, S. 324f.; Hartmann, Geschichte III/2, S. 107f.; Leporace, Ageltrude, S. 27; Fasoli, I re d'Italia, S. 9; Sydow, Gegenkaiser, S. 434; Hlawitschka, Franken, S. 76f.; Hiestand, Byzanz, S. 50f.; Arnaldi, Da Berengario agli Ottoni, S. 494f.; Arnaldi, Berengario I, S. 11.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 872, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0888-10-00_1_0_1_3_2_873_872
(Abgerufen am 25.05.2017).