Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 156 von insgesamt 653.

Arnulf bestätigt der bischöflichen Kirche zu Bergamo nach dem Beispiel seiner Vorgänger die Kirche S. Alessandro in Fara (que dicitur Fara Authareni [Fara Gera d'Adda, Prov. Bergamo]).

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in D Af.131 (= Reg. 983) von 895 Januar 1, bes. S. 196 Z. 8. - Reg.: Lechner, Nr. 61.

Kommentar

Frühest möglicher Zeitpunkt der Ausstellung des Deperditum ist der August 888, als sich eine norditalische Gesandtschaft am Hof Arnulfs aufhält (vgl. Reg. 869, Kommentar). Die Urkunde Arnulfs ist, wie wir in D Af.131 weiter erfahren, bei der Eroberung Bergamos durch Arnulf Ende Januar 894 (vgl. Reg. 951) verloren gegangen, sie muß also spätestens Ende 893 ausgestellt worden sein. Bischof von Bergamo war seit etwa 890 Adalbert; vgl. Reg. 983. - In D Af.131 ist noch von einem weiteren Deperditum Arnulfs die Rede (Reg. 967). Vgl. auch Kehr, Vorbemerkung zu D Af.121; Jarnut, Bergamo, S. 25; Jarnut, Eroberung Bergamos, S. 213.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. D948, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0888-08-00_1_0_1_3_2_949_D948
(Abgerufen am 25.04.2017).