Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 66 von insgesamt 653.

Karl III. designiert auf dem Sterbelager Berengar (von Friaul) zu seinem Nachfolger in Italien und im Kaisertum.

Überlieferung/Literatur

Gesta Bereng. lib. I, v. 32-40, ed. v. Winterfeld, S. 359, bes. v. 32f.: Moriens primos compellat amicos. / Ultima Brengario referunt dixisse propinquo. - Vgl. B-Zi 793.

Kommentar

Die Nachricht der Gesta Berengarii ist vor allem in der älteren Literatur als literarische Fiktion abgetan worden (vgl. B-Zi 793). Arnaldi, Berengario I, S. 8, will nicht ausschließen, daß ihr ein Gerücht zugrundeliegt, das in Anlehnung an die zugunsten Ludwigs III. geschriebene "Visio Karoli" bald nach 900 aufkam. Keller, Sturz, S. 379-382, erwägt, daß Karl III. Berengar "vielleicht" (S. 381) tatsächlich designiert hat, allerdings nicht in Neudingen, sondern einige Monate zuvor in Waiblingen, wo Berengar zugegen war (Reg. 854, Kommentar); zustimmend zuletzt Brühl, Deutschland, S. 375 Anm. 132,376. Vgl. auch Delogu, Vescovi, S. 39; s. noch das folgende Reg.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 858, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0888-01-13_1_0_1_3_2_859_858
(Abgerufen am 25.04.2017).