Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 525 von insgesamt 653.

Berengar rex überträgt dem Kloster S. Cristina+ d'Olonna die Curtis Cuniolus (Chignolo Po, Prov. Pavia) am Po (curtem Cuniolum super Padum positam dono Berengarii regis ipsi monasterio tradictam). Deperditum, erwähnt in D F.I.892 (1185 Januar 17), bes. S. 142 Z. 9. - Druck: Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, Diplomi perduti, Nr. 29 S. 416.

Überlieferung/Literatur

Zum Empfänger vgl. zuletzt Reg. 1157.

Kommentar

Ein von Schiaparelli aufgenommenes Deperditum ( Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, Diplomi perduti, Nr. 25), wonach Berengar die auf sein votum hin von Dominicus Carimannus erbaute Kirche S. Pietro in Guastalla (ecclesiam S. Petri in Guastalla a beate memorie Berengarii regis voto per Dominicum Carimannum fabricatam et ab eodem rege decentissime dotatam) dotiert hätte (erwähnt in der im Original überlieferten Charta der Gräfin Mathilde von Tuszien von 1101 März 29 = Overmann, Reg. Nr. 66), ist zu streichen. Dominicus Carimannus (eigentlich Dominicus qui Carimannus vocatur) war Venezianer und ist in der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts mehrfach auch in unverdächtigen Urkunden bezeugt. Er könnte also tatsächlich der Gründer der Kollegiatkirche S. Pietro in Guastalla gewesen sein, doch kann es sich bei dem in der Urkunde der Mathilde genannten König Berengar dann nur um Berengar II. handeln, was Schiaparelli übersehen hat. Die Urkunde der Irmingard, der Tochter Kaiser Ludwigs II., für Carimannus von angeblich 909, die von Hlawitschka, Franken, S. 266 Anm. 11, ins Jahr 891 gesetzt wurde, ist eine Fälschung frühestens aus der Mitte des 12. Jahrhunderts und muß hier ganz außer Betracht bleiben; vgl. Reg. † 1230. Vgl. Brühl, Diplom. Miszellen, S. 829-836; zu Carimannus ebd. S. 832, 837; zu S. Pietro in Guastalla ebd. S. 830.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. D1307, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0888-00-00_5_0_1_3_2_1318_D1307
(Abgerufen am 29.03.2017).