Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 620 von insgesamt 653.

Berengar bestätigt der Abtei Leno (Prov. Brescia) den Besitzstand.

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in Schiaparelli, I Diplomi di Berengario II e Adalberto re, Nr. 10, bes. S. 321 Z. 13-15: emunitates atque precepta predecessorum nostrorum imperatorum et regum videlicet ... Berengarii ... - Druck: Schiaparelli, I Diplomi di Berengario I, Diplomi perduti, Nr. 50 S. 426-427.

Kommentar

Zuletzt hat Kaiser Ludwig II. im Jahre 861 dem Kloster Leno, das seine Gründung auf den Langobardenkönig Desiderius zurückführt, ein umfassendes Bestätigungsprivileg ausgestellt ( D Lu.II.35 = B-Zi 199), das gleichfalls in der zit. Urkunde Berengars II. genannt wird. Das verlorene Privileg Berengars I. wird auch in den jüngeren Kaiserurkunden für Leno, beginnend mit D O.I.240 (S. 335 Z. 26), erwähnt. - Allgemein zu Leno s. Baronio, Leno, S. 47ff., bes. S. 56. Zu den Anfängen des Klosters s. Sandmann, Herrscherverzeichnisse, S. 198ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. D1402, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0888-00-00_13_0_1_3_2_1413_D1402
(Abgerufen am 25.03.2017).