Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 36 von insgesamt 653.

Berengar (von Friaul) erwirkt bei Karl III. (Berengarium ducem et affinitate nobis coniunctum nostram deprecasse clementiam) für seinen Kapellan Petrus (Petrus clericus et capellanus) ein Diplom.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in D Ka.III.37 ( B-Zi 662), bes. S. 64 Z. 2.

Kommentar

Zur Königspfalz Corteolona, hier als curtis regia bezeichnet, vgl. B-Zi 148 u.ö. - Petrus dürfte mit dem späteren Kanzler Berengars identisch sein; vgl. Schiaparelli, Ricerche I, S. 11; Kehr, Vorbem. zu D Ka.III.37; Keller, Struktur, S. 217. - Zu beachten ist die ehrenvolle Bezeichnung Berengars, der schon im vorigen Reg. als consiliarius Karls III. begegnet war, als affinitate nobis coniunctum; auch wird er hier erstmals dux tituliert. - Vgl. noch Hofmeister, Markgrafen, S. 329f.; Hirsch, Erhebung, S. 144; Fasoli, I re d'Italia, S. XXVII Anm. 18.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 828, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0881-04-27_1_0_1_3_2_829_828
(Abgerufen am 22.01.2017).