Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 27 von insgesamt 653.

Berengar (von Friaul) läßt Papst Johannes (VIII.) durch den Dux De[usdedit] (von Ravenna) seine Verehrung und Ergebenheit mitteilen (nobis mandastis, quod [erga] sanctam sedem apostolicam et nostram paternitatem vos in omnibus devotos et obedientes esse deberetis omnemque nostram voluntatem quasi filius karissimus adimpleretis ...).

Überlieferung/Literatur

Deperditum (?), erwähnt im Registerschreiben Johannes' VIII., MGH Epp. VII, Nr. 175 S. 140f. ( J-E 3237), bes. S. 141 Z. 2-5.

Kommentar

Das mutmaßliche Schreiben Berengars stellt wohl die Reaktion auf die Bitte des Papstes dar, den neu geweihten Bischof Stephanus von Comacchio zu unterstützen; vgl. das vorige und das folgende Reg. Zur Identität des im Register nur mit De ..... bezeichneten Dux s. MGH Epp. VII, S. 141 Anm. 1; vgl. auch das Registerschreiben MGH Epp. VII, Nr. 134 S. 117f., wo Deusdedit, der zusammen mit dem im vorigen Regest erwähnten Johannes in Ravenna als Dux amtierte, als Legat und Consiliarius des Papstes bezeichnet wird; s. auch Lohrmann, Register, S. 259, 275. - Vgl. noch Hirsch, Erhebung, S. 136; Kehr, IP VII/1, S. 70 (Kommentar zu Nr. 6).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 819, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0879-04-00_2_0_1_3_2_820_819
(Abgerufen am 20.01.2017).