Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,2

Sie sehen den Datensatz 13 von insgesamt 653.

Papst Johannes (VIII.) verlangt Genugtuung von Lambert (von Spoleto), dessen Leute sich Übergriffe auf päpstliches Gebiet (in nostris finibus) erlaubt und auch die Leute Widos (II. von Camerino) bedrückt haben (quia tam hominibus s. Petri apostoli quam hominibus Guidonis tui homines ... innumera mala faciunt et rapinas multas exercent, que ... statim emendare facias).

Überlieferung/Literatur

Schreiben Johannes' VIII. im Register des Papstes, MGH Epp. VII, Nr. 23 S. 21. - Regg.: J-E 3073; Kehr, IP IV, S. 2 Nr. 5.

Kommentar

Über die Hintergründe der Auseinandersetzungen zwischen Johannes VIII. und dem vom Papst in dem zit. Schreiben nur als Comes titulierten Markgrafen Lambert von Spoleto, die anscheinend auch zu einem Zerwürfnis zwischen den beiden Widonenbrüdern geführt haben, vgl. Hlawitschka, Widonen, S. 67f.; s. schon das vorige Reg. - Vgl. noch Dümmler, Geschichte III2, S. 30 Anm 4; Wüstenfeld, Herzoge von Spoleto, S. 408; Hofmeister, Markgrafen, S. 364.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,2 n. 806, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0876-12-14_1_0_1_3_2_806_806
(Abgerufen am 28.03.2017).