Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 765 von insgesamt 813.

Karl bestätigt dem Kloster S. Pietro in Lodi Vecchio auf Bitten des Abts Leo mit Zustimmung des Bischofs Gerard von Lodi die Privilegien seiner Vorgänger und schenkt dem Kloster für sein Seelenheil die Kapelle S. Raffaele de Portatorio (Portadore). - a. inc. 885, Ind. 3.

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt (mit Zitat von Invocatio und Intitulatio) in der Klosterchronik des Mönchs Anselmo Vairano, Mailand, Bibl. Ambrosiana, Ms. E. 124 Sup., Kopie 15. Jh. - Drucke: Vignati, CD Laudense I, S. 12 Anm. 1; Agnelli, Dei monasteri del Lodigiano, S. 118. - Reg.: Lechner, Nr. 425. Vgl. Schiaparelli, DD Lu.III., S. 87 Anm. 1.

Kommentar

Das Deperditum dürfte noch vor der Abreise Karls nach Westfranken ausgestellt worden sein, wodurch sich die Einreihung an dieser Stelle ergibt. - Zum Empfänger vgl. zuletzt Reg. 640. Zu Bischof Gerard von Lodi vgl. Savio, Vescovi II/2, S. 173f.; zu Abt Leo s. neben Reg. 640 auch noch Reg. 759. Das (abgegangene) Portadore lag an der Adda unweit von Lodi; vgl. Agnelli, a.a.O. Die dortige Kapelle scheint auch ein Michaelspatrozinium besessen zu haben.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. D746, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0885-01-00_1_0_1_3_1_4974_D746
(Abgerufen am 26.03.2017).