Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 753 von insgesamt 813.

Placitum des kaiserlichen Boten und Vizegrafen Noe unter Mitwirkung des locopositus Rotefredus (in cuius continebat ipsum ministerium) und mehrerer Beisitzer in villa ... Caput Ursi (Caorso, Prov. Piacenza) ad ecclesia s. Miheli, in dem der Streit zwischen dem Archidiakon Garibald, vertreten durch den advocatus Leo, und den consobrini des Garibald, den Brüdern Garimundus und Anselmus, zugunsten des Garibald entschieden wird. - Anselmus not. - a. in It. 4, Ind. 2. - Unterschriften des Noe und mehrerer Beisitzer.

Überlieferung/Literatur

Placitum, ed. Manaresi, Placiti I, Nr. 93 S. 337-339.

Kommentar

Zum Vizegrafen Noe. der bereits 872 Juni und 880/81 im Gebiet von Piacenza begegnet ist (Regg. 352 u. 645), vgl. Hlawitschka, Franken, S. 241. - Auch der Notar Anselmus ist schon 881 Februar im Gebiet von Piacenza als Schreiber eines Placitum bezeugt (Reg. 651). - Das Placitum Manaresi Nr. 94, angeblich 884 Juli 18, ist zu 869 einzuordnen; vgl. Reg. 297.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 734, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0884-04-07_1_0_1_3_1_4962_734
(Abgerufen am 21.01.2017).