Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 793 von insgesamt 813.

Bischof Chadolt von Novara stiftet im Kloster Reichenau für sich, seinen Bruder Liutward (von Vercelli) und für Kaiser Karl, der ihn zum Bischof von Novara erhoben hat (me de Auua monasterio [Reichenau] more antecessorum suorum tulit et in suum servitium coaptavit ac sanctae Novariensis ecclesiae pastorem atque pontificem constituit), ein Anniversar (singulis annis memoria tam benigni imperatoris perpetualiter continua perseveraret ... cunctis fratribus cum omni bundantia plenum servitium pro anima imperatoris perficeretur) an seinem Weihetag, dem Erscheinungsfest (haec commemmoratio fiat in die consecrationis suae, idest epiphaniarum die).

Überlieferung/Literatur

Undatierte Urkunde des Bischofs Chadolt, ed. Gabotto, Le carte di Novara I, Nr. 14 S. 18-20.

Kommentar

Zu Chadolt von Novara (ca. 882-891), einem Klosterschüler der Reichenau, der wie sein Bruder Liutward mit einem italischen Bistum betraut wurde, s. zuletzt Reg. 772; vgl. schon Reg. 601 (mit Literaturhinweisen). Allgemein zu ihm s. Savio, Vescovi I, S. 257f; Fleckenstein I, S. 194f.; Hlawitschka, Diptychen, S. 771 u.ö.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 773, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0882-00-00_1_0_1_3_1_5002_773
(Abgerufen am 24.05.2017).