Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 686 von insgesamt 813.

Karl schenkt seiner Gemahlin Richgarda das Nonnenkloster S. Marino in Pavia auf Lebenszeit mit der Bestimmung, es auch dann nicht weiter zu verleihen, wenn er Richgarda überleben sollte, sondern es im engeren Hausgut zu belassen (in nostris manibus et privata atque speciali familiaritate teneamus).

Überlieferung/Literatur

D Ka.III.42 ( M2 1623).

Kommentar

S. Marino hat seitdem zur Ausstattung der Königinnen gehört; vgl. D Af.49 für die Kaiserin Angilberga und D Wi. 5 für die Kaiserin Ageltrude. - Allgemein zu S. Marino vgl. Kehr, IP VI/1, S. 208. - Für Richgarda war auch das nachfolgende D 43 vom selben Tage bestimmt (Schenkung der Abtei Zurzach). Vgl. auch Dümmler III2, S. 284 Anm. 2.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 669, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0881-10-14_1_0_1_3_1_4895_669
(Abgerufen am 30.04.2017).