Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 671 von insgesamt 813.

Karl überträgt dem Bistum Florenz den Fiskus de Quarachi.

Überlieferung/Literatur

Undatiertes Deperditum, erwähnt im Regestum episc. Florent., ed. Lami, Ecclesiae Florentinae monumenta I, S. 153 (zu 880). - Regg.: Davidsohn, Forschungen, S. 174 Nr. 5 (mit dem Wortlaut des Regestum, fol. 2v); Lechner, Nr. 159.

Kommentar

Davidsohn hatte vermutet, daß Karl, als er auf seinem Rückweg von Rom im März 881 Tuszien durchquert hat, auch Florenz aufgesucht haben könnte. Ist auch ein Besuch in Florenz wegen der Lage der Stadt an einem Nebenweg der Via Francigena, der Karl Anfang März zu einem Umweg von mehreren Tagen genötigt hätte, wenig wahrscheinlich (schon am 13. März ist er in Pavia bezeugt: Reg. 656), so ist es andererseits doch ziemlich plausibel, daß er bei seinem Marsch durch Tuszien für Florenz geurkundet hat.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. D654, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0881-03-00_2_0_1_3_1_4880_D654
(Abgerufen am 19.01.2017).