Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 662 von insgesamt 813.

Placitum des zum Königsboten bestellten Grafen Adelgisus (II.) von Piacenza zusammen mit dem Vizegrafen Noe und den Hofrichtern und Königsboten Arialdus und Adelbertus (Adelgis comes istius civitatis Placencia una simul cum Noe vicecomes seu Arialdus et Adelbertus iudices sacri palacii et missi domni regis) unter Mitwirkung der Hofrichter Johannes und Adelbertus, in dem der Anspruch des Diakons Garibert, vertreten durch den advocatus Stefanone, gegen den Schöffen und advocatus der Grafschaft Piacenza Amelpertus (iste Amelpertus scavino Placentino et advocato istius comitati) als Vertreter des Fiskus auf ein Stück Fiskalland innerhalb Piacenzas durch Vorlage eines inserierten Privilegs Karls III. (Reg. 638) als rechtmäßig anerkannt wird. - Vualcarius not. - a. r. in It. 3, Ind. 3. - Unterschriften des Grafen Adelgisus, des Vizegrafen Noe und der beiden Königsboten.

Überlieferung/Literatur

Placitum, ed. Manaresi, Placiti I, Nr. 91 S. 328-332. - Vgl. Kehr, Vorbemerkung zu D Ka.III.29.

Kommentar

Das Placitum wirft wie das inserierte Diplom Karls (D 29 = Reg. 638) schwierige Datierungsfragen auf. Da Karl noch als König tituliert wird und auch die Hofrichter und Missi in ihren Titeln noch keinen Bezug auf die Kaiserwürde Karls nehmen, muß es vor Mitte Februar 881 ausgestellt worden sein, auch wenn die Indiktion 3 (= 885!) und das 3. Regierungsjahr (882) auf einen späteren Zeitpunkt weisen. Terminus post ist das in den November/Dezember 880 zu datierende D Ka.III.29; vgl. Reg. 638; s. auch Manaresi, Vorbemerkung; Hlawitschka, Franken, S. 112 Anm. 4. - Zu Graf Adelgisus II. von Piacenza vgl. Hlawitschka, Franken, S. 111f.; zum Vizegrafen Noe s. ebd., S. 241 (s. auch Reg. 734 und Reg. 352). Ein Hofrichter Adelbertus ist mehrfach unter Karl III. nachweisbar; vgl. Regg. 633, 717 u. 750 (jeweils zusammen mit dem Hofrichter Johannes; dieser noch in Reg. 741). Zum Diakon Garibert s. schon Reg. 638.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 645, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0881-02-00_1_0_1_3_1_4871_645
(Abgerufen am 25.07.2017).