Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 692 von insgesamt 813.

Papst Johannes (VIII.) teilt Karl mit, daß er gemäß der während des Treffens (wohl in Rom: Reg. 646) getroffenen Vereinbarungen (secundum commune placitum atque decretum) seinen vertrauten Ratgeber und superista Petrus (Petrum insignem palatii nostri superistam diliciosum consiliarium nostrum communemque fidelem) nebst Bischof Zacharias (von Anagni), dem Bibliothekar der Römischen Kirche (cum Zacharia venerabili episcopo et bibliothecario sedis nostre), mit der Durchführung aller die terra s. Petri betreffenden Restitutionsmaßnahmen, die mit Hilfe der Missi Karls durchgesetzt werden sollen, beauftragt hat (pro recipiendis de omnibus, que hactenus perperam acta fuerant, iustitiis et emendationibus ac pro totius terre sancti Petri salute pristinaque restitutione, quatenus in presentia missorum vestrorum ea, que necessario emendanda et corrigenda erant, iure legitimo corrigerentur).

Überlieferung/Literatur

Undatiertes Schreiben Johanns VIII., Epp. VII, S. 252f. Nr. 287, bes. S. 253 Z. 9-12. - Reg.: J-E 3353.

Kommentar

Zur Einordnung des Schreibens, das offensichtlich Bezug nimmt auf die in Rom im Februar 881 getroffenen Absprachen (vgl. Reg. 646), vgl. Lohrmann, Register, S. 263 m. Anm. 143. Dümmler III2, S. 183, hatte noch einen früheren Zeitpunkt vermutet. - Zum superista Petrus, der der eigentliche Leiter der päpstlichen Palastverwaltung war und schon in einem Schreiben von Mai 878 genannt wird (Epp. VII, S. 88f. Nr. 94), vgl. Riesenberger, S. 259; Lohrmann, Register, S. 234f.; zu Bischof Zacharias von Anagni (etwa 877-883) s. Lohrmann, a.a.O., S. 261-268; vgl. Riesenberger, S. 141-145; s. Reg. 711.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 675, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0881-00-00_1_0_1_3_1_4901_675
(Abgerufen am 24.05.2017).