Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 632 von insgesamt 813.

Karl bestellt Bischof Johannes (II. von Pavia) und die Grafen Adelbert und Alberich (von Mailand) zu Königsboten im Regnum Italiae (in regnum Italicum suos constituisset missos Iohannes humilis episcopus, Adelbertus et Albericus comitibus, ut irent de loca in loco).

Überlieferung/Literatur

Erwähnt im Placitum Manaresi, Placiti I, Nr. VIII S. 581-585, von 880 Mai 17 (= Reg. 620), bes. S. 582 Z. 1ff. - Regg.: D Ka.III.23a; M2 1603a.

Kommentar

Die Einordnung an dieser Stelle ergibt sich aus der Überlegung, daß Karl die Königsboten noch vor seiner Abreise nach Norden bestellt haben wird; vielleicht wurde darüber ein Mandat ausgestellt; vgl. Kehr, Vorbemerkung zu D Ka.III.23a. - Zu Johannes II. von Pavia (875-911) vgl. Hoff, Pavia u. seine Bischöfe, S. 103-131. Die Identität des Grafen Adelbert (vgl. auch Reg. 653) ist fraglich; vgl. Hlawitschka, Franken, S. 100 Anm. 3; zu Alberich von Mailand s. schon Reg. 611; vgl. auch das folgende Reg. - Vgl. noch Dümmler III2, S. 110 Anm. 1; Krause, Missi dominici, S. 278 Nr. 186.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 615, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0880-04-00_1_0_1_3_1_4841_615
(Abgerufen am 20.01.2017).