Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 657 von insgesamt 813.

Karl bestätigt dem Kloster S. Pietro in Lodi Vecchio auf Bitten des Abts Leo ein Präzept seines Vaters Ludwig (von Ostfranken) und schenkt dem Kloster darüberhinaus für sein Seelenheil 50 Joch Land in der Nähe der Klosterkirche. - a. inc. 880, Ind. 13.

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in D Wi. 14, bes. S. 37 Z. 15-18, und (mit Zitat der Invocatio und der Intitulatio) in der Klosterchronik des Mönchs Anselmo Vairano, Mailand, Bibl. Ambrosiana, Ms. E. 124 Sup., Kopie 15. Jh. - Drucke: Vignati, CD Laudense I, S. 10 in Anm.; Agnelli, Dei monasteri del Lodigiano, S. 115. - Reg.: Lechner, Nr. 424. Vgl. Schiaparelli, DD Lu.III., S. 87 Anm. 1.

Kommentar

Nach der Indiktion zu urteilen (Septemberindiktion) hätte Karl noch vor September 880 für S. Pietro geurkundet, was aber ganz unwahrscheinlich ist (vgl. Reg. 632). - Für S. Pietro sind zwei weitere Deperdita Karls III. bekannt (Regg. 746 u. 759); vgl. noch Vorbemerkung zu D Wi. 14 und zu Dep. Lu.III.2.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. D640, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0880-00-00_2_0_1_3_1_4866_D640
(Abgerufen am 17.10.2017).