Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 605 von insgesamt 813.

Karl lädt Papst Johannes (VIII.) brieflich (regalibus apicibus) zu einem Treffen nach Pavia am 1. November ein.

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in dem Schreiben Johanns VIII. von 879 (November), Epp. VII, S. 207f. Nr. 234 ( J-E 3314).

Kommentar

Ein Treffen am 1. November in Pavia setzt voraus, daß die Gesandtschaft Karls III. Anfang Oktober in Rom war; die Einladung muß also spätestens im September ergangen sein. - Zu dem von Mühlbacher und Lechner nicht berücksichtigten Deperditum vgl. noch Reg. 598. - Vom 19. Oktober 879 datiert auch das Mandat Johanns VIII. an Bischof Noting von Novara, in dem dieser unter Androhung der Exkommunikation aufgefordert wird, nicht näher bezeichnete Besitzungen der Kaiserin Angilberga herauszugeben (Epp. VII, S. 213f. Nr. 244 [ J-E 3302] = Le carte di Novara I, S. 16 Nr. 12). Schon 877 hatte der Papst Karl die Plünderung des im Kloster S. Salvatore in Brescia verwahrten Schatzes der Kaiserin vorgeworfen (Reg. 512).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. D588, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0879-09-00_1_0_1_3_1_4814_D588
(Abgerufen am 18.01.2017).