Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 591 von insgesamt 813.

Karlmann vertraut das Regnum Italiae brieflich der Fürsorge des Papstes Johannes (VIII.) an (Karolomannus ... suis regalibus litteris et missorum nostrorum verbo nostro presulatui pio mentis affectu commisit, ut nos curam huius Italici regni haberemus).

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt im Schreiben Johanns VIII. an Bischof Antonius von Brescia und Graf Berengar (von Friaul) von 879 (Okt.) ( J-E 3297), Epp. VII, S. 212 Nr. 241, bes. Z. 10ff. - Reg.: Lechner, Nr. 231; vgl. M2 1547a.

Kommentar

Zur Einordnung des Deperditum vgl. Dümmler III2, S. 104. - Ob das Schreiben Karlmanns an Johannes VIII. von diesem in seinem Brief an Antonius von Brescia, der sich Anfang August selbst in Altötting aufgehalten hatte, richtig wiedergegeben worden ist, bleibt fraglich, da es sich inhaltlich nur um einen Verzicht zugunsten Karls III. gehandelt haben kann, mit dem Johannes VIII. im April in Kontakt getreten war: Epp. VII, S. 136f. Nr. 168 (Reg. 559); vgl. auch ebd. S. 148f. Nr. 186 ( J-E 3250).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. D575, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0879-08-00_1_0_1_3_1_4800_D575
(Abgerufen am 27.05.2017).