Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 579 von insgesamt 813.

Karlmann schenkt dem Presbyter Adalbert, Kapellan des Bischofs Wibodo von Parma, auf dessen, durch Karlmanns Getreuen Eurardus vorgetragene, Bitte hin das Casale Curaticus (Curatico, Com. Corniglio, Prov. Parma) bei Parma und die Königsmühle (molendinum quod dicitur regium) vor den Mauern der Stadt.

Überlieferung/Literatur

D Kn.23 ( M2 1542).

Kommentar

Die Datierungsangaben sind bei D 23 und dem folgenden D 24 (Reg. 565) völlig verderbt, so daß auch eine Einordnung zu 878 denkbar erscheint, doch ist 879 vorzuziehen; vgl. Reg. 560. - Verfaßt und geschrieben wurden beide Stücke von einem italischen, wohl Parmenser Schreiber. Bischof Wibodo von Parma zählte schon unter Ludwig II. zu den einflußreichsten Bischöfen; vgl. schon Regg. 540 u. 541. Der fidelis Eurardus ist möglicherweise mit dem Grafen Eberhard identisch, dem Seneschall Ludwigs II. (Reg. 238); vgl. Hlawitschka, Franken, S. 179f. m. Anm. 8. - Zu den Örtlichkeiten vgl. Kehr, MGH DKarolinger 1, Vorbemerkung.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 564, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0879-05-10_1_0_1_3_1_4788_564
(Abgerufen am 21.02.2017).