Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 578 von insgesamt 813.

Karlmann bestätigt der Kirche von Aquileia auf Bitten des dortigen Patriarchen Walpert die von diesem vorgelegten Immunitätsurkunden Lothars I. ( D Lo.I.9), Ludwigs d. Fr. (Dep.) und Karls d. Gr. ( DD Karol.I.174), in denen u. a. die kanonische Wahl des Patriarchen festgelegt worden war, und bekräftigt seinerseits das Kirchengut und die Befreiung der Kirchenhörigen von allen öffentlichen Leistungen.

Überlieferung/Literatur

D Kn.22 ( M2 1541).

Kommentar

D 22 wiederholt im wesentlichen D Lo.I.9. Eine Immunitätsurkunde Ludwigs II. ist nicht erhalten und wird auch nicht genannt; vgl. aber M2 1200 (Reg. 143). - Zur Sache vgl. Schmidinger, Patriarch u. Landesherr, S. 25f. Der Patriarch Walpert (vgl. Reg. 560) ist auch auf der Synode von Ravenna im August 877 bezeugt; vgl. Reg. 516. Zu einem unter den Vorbesitzern des Kirchengutes genannten Humfredus vgl. Ludwig-Schmid, Witagowo, S. 90f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 563, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0879-05-08_1_0_1_3_1_4787_563
(Abgerufen am 21.01.2017).