Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 807 von insgesamt 813.

Karl bestätigt (?) (confirmamus ... sicuti Karulus augustus ... fecerunt) dem Bistum Vercelli die Abtei S. Michele di Lucedio (San Genuario, Com. Crescentino, Prov. Vercelli).

Überlieferung/Literatur

Angebliches Deperditum, erwähnt in dem verfälschten D O.III.323 von 999 Mai 7, bes. S. 751 Z. 2f. - Vgl. Kehr, Vorbem. zu D Ka.III.54.

Kommentar

Das angebliche Deperditum gehört in den Zusammenhang der großen Fälschungsaktion für das Bistum Vercelli, für die vor allem Bischof Leo von Vercelli verantwortlich zeichnet; vgl. Bloch, Leo v. Vercelli, S. 62ff.; Fleckenstein I, S. 90ff. u.ö.; s. noch Schneider, Über eine langob. Königsurkunde; Cipolla, Diploma perduto; Gabotto, Intorno ai diplomi regi di Vercelli; Brühl, Studien, S. 86. Vgl. auch die folgenden Deperdita. - Speziell zum Kloster Lucedio vgl. Kehr, IP VI/2, S. 28f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. D†787, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0879-00-00_14_0_1_3_1_5016_DF787
(Abgerufen am 20.10.2017).