Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 568 von insgesamt 813.

Papst Johannes (VIII.) teilt (Karlmann) seine Verwunderung darüber mit, daß dieser auf seine Botschaften noch nicht geantwortet hat, bedauert die Krankheit des Königs und kündigt ihm die Abhaltung eines Konzils in Troyes an.

Überlieferung/Literatur

Brieffragment Johanns VIII., Epp. VII, S. 86 Nr. 90. - Reg.: J-E 3158.

Kommentar

Zur Einordnung des Schreibens vgl. Caspar, Studien, S. 135. - Von den Bemühungen des Papstes, mit Karlmann in Kontakt zu treten, zeugen auch die Briefe Nr. 125 u. 128, a.a.O., S. 112-114 ( J-E 3165-66); vgl. Dümmler III2, S. 80. Zum Aufenthalt des Papstes in Westfranken und zu seinen politischen Intentionen daselbst s. Fried, Boso. Zur Reiseroute über das Mittelmeer vgl. Berza, Voyage. Zum Konzil von Troyes vgl. Mordek/Schmitz, Konzil von Troyes (mit Edition). - Vgl. noch Dümmler III2, S. 76ff.; Hartmann III/2, S. 54ff. - Aus Troyes hat Johannes VIII. auch an die Kaiserin Angilberga geschrieben und ihr versprochen, den Todestag Ludwigs II. (12. August) feierlich zu begehen: Epp. VII, S. 86f. Nr. 91 ( J-E 3159).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 553, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0878-07-00_1_0_1_3_1_4777_553
(Abgerufen am 27.03.2017).