Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 549 von insgesamt 813.

Ein einem von dem locopositus des Gastalden Aribert, Adelprand, zusammen mit dem Schöffen Sindolfus geleiteten Placitum wird der Streit des Klosters Casauria, vertreten durch den Mönch Wictardo und den advocatus Garifuso, wider genannte Privatleute zugunsten des Klosters entschieden. - Arecisi not. - a. Wi. 2, Ind. 9.

Überlieferung/Literatur

Placitum, ed. Manaresi, Placiti I, S. 301-303 Nr. 83.

Kommentar

Die unklare Lage in Oberitalien Ende September/Anfang Oktober (Regg. 525 u. 530) spiegelt sich in der Datierung wider, in der nur Graf Wido (II.) von Camerino genannt wird (vgl. Reg. 518A). Im August 877 war in Chieti noch nach Karl d. Kahlen datiert worden (Reg. 518A). - Der genannte Garifuso war schon in Reg. 518A für Casauria tätig geworden; vgl. auch Regg. 549A-B u. 551A. Zum Gastalden Aribert s. noch Reg. 549A, zum Notar Arecisi s. Regg. 413 u. 549A.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 537A, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0877-10-00_3_0_1_3_1_4758_537A
(Abgerufen am 19.01.2017).