Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 535 von insgesamt 813.

Verschwörung gegen Karl. Fast alle (exceptis paucis) westfränkischen und burgundischen Großen, darunter Hugo Abbas, Boso (von Vienne), der Graf Bernhard von der Auvergne und der Markgraf Bernhard von Gothien, die Karl zu sich nach Italien bestellt hatte, verschwören sich gegen ihn und verweigern die Heeresfolge.

Überlieferung/Literatur

Ann. Bertin. a. 877, ed. Grat, S. 216. - Vgl. Andreas v. Bergamo c. 20, ed. Waitz, S. 230.

Kommentar

Nach Andreas v. Bergamo hätten sich die Verschwörer geradezu Karlmann angeschlossen, was aber nur für die italischen Großen zutreffen kann (vgl. Dümmler III2, S. 52 Anm. 3; s. aber Hlawitschka, Franken, S. 69f.). - Wie wir aus den Ann. Vedast. a. 877, ed. v. Simson, S. 42, erfahren, war Karl schon gegen den Willen seiner Vasallen nach Italien gezogen, so daß in der grundsätzlichen Opposition gegen seine Italienpolitik eine der Hauptursachen des Abfalls zu suchen sein wird. Der Kern der Verschwörer war bereits der Versammlung von Quierzy im Juni 877 ferngeblieben, auf der der Romzug beschlossen worden war; vgl. Hinkmar, Ep. ad Ludov. Balbum, c. 7, PL 125, Sp. 986f.; Bourgeois, Capitulaire, S. 80f.; Devisse, Hincmar II, S. 969. Zu den genannten Großen vgl. schon Regg. 496, 497 u. 513. - Vgl. noch Hartmann III/2, S. 41; Calmette, Diplomatie, S. 175ff.; Romano/Solmi, S. 648; Penndorf, Reichseinheitsidee, S. 76f.; Devisse, a.a.O., S. 820f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 524, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0877-09-00_3_0_1_3_1_4744_524
(Abgerufen am 27.03.2017).