Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 533 von insgesamt 813.

Karl, der zusammen mit Papst Johannes (VIII.) nach Pavia weitergezogen ist, erfährt dort, daß Karlmann, der Sohn seines Bruders Ludwig (v. Ostfranken), mit einem großen Heer im Anmarsch ist.

Überlieferung/Literatur

Ann. Bertin. a. 877, ed. Grat, S. 215. Vgl. Reg. 529. - Der gemeinsame Aufenthalt von Papst und Kaiser in Pavia wird bestätigt von den Ann. Vedast. a. 877, ed. v. Simson, S. 42; Johannes diac. Venetus, ed. Monticolo, S. 124; Folcwin, Gesta abb. s. Bertin. c. 87, ed. Holder-Egger, S. 622. - Vgl. auch Andreas v. Bergamo c. 20, ed. Waitz, S. 230; Ann. Fuld. a. 877, ed. Kurze, S. 90; Regino v. Prüm a. 877, ed. Kurze, S. 113.

Kommentar

Daß die in Pavia anscheinend geplante Versammlung noch zusammengetreten ist (vgl. Dümmler III2, S. 51), ist nicht anzunehmen, wurde doch die Gemahlin Karls, Richilde, bereits in Tortona gekrönt (Reg. 523). - Bezeugt ist in Pavia auch der Patriarch Petrus von Grado; vgl. Johannes diac. Venetus, a.a.O. - Vgl. noch Hartmann III/2, S. 40 und die in Reg. 529 genannte Lit.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 522, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0877-09-00_1_0_1_3_1_4742_522
(Abgerufen am 21.01.2017).