Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 516 von insgesamt 813.

Papst Johannes (VIII.) lobt Fürst Waifer (I. von Salerno) für seine Treue, von der ihm nicht nur seine Legaten berichtet haben, sondern von der er sich auch persönlich während seines Aufenthalts im Gebiet von Salerno hat überzeugen können, und versichert ihm, daß er das erbetene Pactum, nachdem es Kaiser Karl wie versprochen gebilligt und ihm die nötigen Vollmachten gegeben habe (pactum, quem petisti, ut promiseramus, pontificali vera assertione a dilecto filio nostro Karolo imperatore augusto iure vobis firmandum potestateque per revertentes venerabiles legatos ecclesie nostre accepta), bereit sei abzuschließen (iuste ac legaliter affuturum statuere sumus parati), und kündigt sein Kommen an.

Überlieferung/Literatur

Schreiben Johanns VIII., Epp. VII, S. 2f. Nr. 3. - Regg.: J-E 3050; Kehr, IP VIII, S. 334 Nr. 5.

Kommentar

Das Schreiben ist wie das nachfolgende (Reg. 508) undatiert; es wurde von Caspar zu Oktober eingeordnet, doch scheint mir ein etwas früherer Termin, der auch zur Abfolge der Briefe im Register besser passen wurde, gut denkbar. - Johannes VIII., der im Frühjahr zusammen mit den Grafen Wido und Lambert Süditalien aufgesucht hatte, meint mit dem Pactum wohl nicht das im Juli in Ponthion ratifizierte Kaiserpactum, sondern ein hierauf basierendes Pactum zwischen Waifer von Salerno und dem Papst, über dessen genauen Inhalt nichts bekannt ist; vgl. Stengel, Entwicklung2, S. 232; Hlawitschka, Widonen, S. 62f. m. Anm. 139, 64-66; s. auch das folg. Reg. - Vgl. noch Hirsch, Schenkung, S. 158f.; Dümmler III2, S. 29 m. Anm. 2; Gay, L'Italie méridionale, S. 116f. m. Anm. 4; Schipa, Salerno, S. 133; Lohrmann, Register, S. 282f.; Drabek, Verträge, S. 52 m. Anm. 165. - Zu Fürst Waifer von Salerno s. bereits Reg. 260 u.ö.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 507, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0876-09-00_3_0_1_3_1_4725_507
(Abgerufen am 10.12.2016).