Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 481 von insgesamt 813.

Tod Ludwigs (defunctus est pridie Id. Agust. in finibus Bresiana).

Überlieferung/Literatur

Andreas von Bergamo c. 18, ed. Waitz, S. 229. Vgl. Necr. Aug., ed. Baumann, Necrol. I, S. 278 (zum 13. Aug.); Cat. reg. Langob. et Italic. Lomb. F, ed. Waitz, S. 511: in solempnitate s. Ypoliti (= 13. August); Chron. Vult., ed. Federici I, S. 360 (zum 13. Aug.); Necr. s. Germ. de Pratis, ed. Bouillart, S. 116; Kal. necr. Romaricense, ed. Böhmer, Fontes IV, S. 463 (vgl. Ebner, Liber vitae, S. 58 - zum 14. Aug.); Chron. Noval. append., ed. Cipolla II, S. 284f. (zu 874 August, feria VI; das Tagesdatum führte 875 auf den 12. August); Heiric v. Auxerre a. 875, ed. Waitz, SS XIII, S. 80 (zu Aug.). Der 12. August wird bestätigt in einer aus Bergamo stammenden Charta von 875 Sept. 11, CD Langob., Nr. 263 Sp. 442-444: die trigesimo primo post obitum domni Lu. imp., III. Id. Sept. - Nur das Jahr vermerken Ann. Bertin. a. 875, ed. Grat, S. 198; Ann. Fuld. a. 875, ed. Kurze, S. 84; Ann. Alam. cont. a. 875, ed. Pertz, SS I, S. 51; Ann. Vedast. a. 875, ed. v. Simson, S. 40; Ann. Weiss. a. 875, ed. Holder-Egger, S. 29; Ann. s. Vinc. Mett. a. 875, ed. Pertz, SS III, S. 157; Cat. reg. Langob. et Italic. Lomb. C, D, E, ed. Waitz, S. 510 u. 511; Regino v. Prüm, ed. Kurze, S. 107 (irrig zu 874); Ann. Elnon. a. 875, ed. Grierson, S. 147. Ein falsches Jahr auch Ann. Aug. a. 876, ed. Pertz, SS I, S. 8; Ann. Laus. a. 885, ed. Waitz, SS XXIV, S. 779. Ohne Datumsangabe Erchempert c. 36, ed. Waitz, S. 248; Cat. com. Capuae, ed. Cilento2, S. 300; Iohannes diac. Venetus, ed. Monticolo, S. 121 (danach wäre Ludwig in Verona gestorben). - Reg.: M2 1275a; vgl. 1512a.

Kommentar

Da Andreas von Bergamo den dem Tod Ludwigs folgenden Streit um die Begräbnisstätte als Augenzeuge erlebt hat (Reg. 473), ist seiner präzisen Datumsangabe der Vorzug zu geben. - Bei mehreren Chronisten (Regino, Erchempert) hat Ludwig freundliche Worte des Gedenkens gefunden. Vgl. auch den Cat. reg. Langob. et Italic., ed. Waitz, S. 502: Fuit autem valde pius, suo autem tempore magnam pacem, quia unusquisque gaudebat de bonis suis. - Vgl. Dümmler II2, S. 386f.; Hartmann III/1, S. 298f.; Parisot, Lorraine, S. 409f.; Besta, in: Storia di Milano II, S. 409f.; Delogu, Strutture, S. 188f.; Hees, S. 97f. Neuere Gesamtwürdigung Ludwigs Zielinski, NDB XV, S. 323-327. Ludwig ist auch unter den "Nomina amicorum viventium" im Verbrüderungsbuch des Klosters Reichenau verzeichnet worden: Autenrieth NS I, S. 98, X,1 (vgl. ebd., S. 218) (Nachtrag Ende 9. Jh. zum Anlagebestand; vgl. Schmid, Neuedition, S. 55ff.) = Libri confrat. S. 262, Kol. 382 Z. 10. Auch hat er sich zusammen mit seiner Gemahlin (Ingelberga regina) in das Evangelienbuch von Cividale eingetragen: Evangeliar von Cividale (Codex Forojuliensis) fol. 3v ed. Bethmann, Evangelienhandschrift, S. 119 (vgl. das Faksimile nach S. 116). Vgl. künftig U. Ludwig-K. Schmid, Die Memorialeinträge im Evangeliar von Cividale. Kommentierte Faksimileausgabe; vgl. Ludwig-Schmid, Witagowo, bes. S. 85.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 472, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0875-08-12_1_0_1_3_1_4690_472
(Abgerufen am 26.03.2017).