Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 429 von insgesamt 813.

Papst Johannes (VIII.) weist den Erzbischof (Anspert II.) von Mailand an, zusammen mit Bischof Liutfrid von Pavia und Bischof Paulus von Piacenza die Gemahlin des Rodulfus, eines Vasallen des Kaisers (vir spectabilis Rodulfus nomine, imperatorius homo), Bava, die bei ihren Verwandten Schutz gefunden habe und trotz seiner Ermahnung nicht zu ihrem Gemahl zurückgekehrt sei, vor ein geistliches Gericht zu laden und, falls sie auch dieser Aufforderung nicht nachkomme, zusammen mit ihren Helfern zu exkommunizieren.

Überlieferung/Literatur

Schreiben des Papstes, Epp. VII, S. 308f. Nr. 55. - Regg.: Ewald, Papstbriefe, S. 314 Nr. 52; Kehr, IP VI, S. 40 Nr. 57 (vgl. ebd. S. 4 Nr. 5-6); J-E 3014.

Kommentar

Zur Einordnung des Schreibens vgl. Ewald, a.a.O., S. 297, S. 314f. Anm. 8. - Zu Erzbischof Anspert II. von Mailand (868-881) vgl. zuletzt Reg. 403, zu Liutfrid von Pavia (865-875) s. Savio, Vescovi II/2, 2, S. 390f.; Hoff, Pavia, S. 102f.; Riesenberger, S. 176f.; zu Paulus von Piacenza s. zuletzt Reg. 410.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 421, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0875-00-00_3_0_1_3_1_4638_421
(Abgerufen am 23.01.2017).