Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 411 von insgesamt 813.

Placitum der vom Kaiser bestimmten Missi, nämlich des Erzbischofs Anspert (II.) von Mailand und des Grafen Boso, unter Mitwirkung des Grafen Alberich von Mailand, der Bischöfe Wibodo (von Parma) und Helibertus (von Como), des Vizegrafen Amelricus und zahlreicher Hofrichter (Adelbertus, Teutulfus, Simpertus, Petrus, Rispertus und Fulbertus), städtischer Richter und Vasallen, in dem der Streit zwischen dem Abt Petrus (II.) von S. Ambrogio in Mailand, vertreten durch Adelbertus de Lampuniano, und dem Bischof Helibertus von Como, vertreten durch Andreas de Bulgari und den Notar Gundoaldus, über Besitz in Campione (Prov. Como) zugunsten von S. Ambrogio entschieden wird. - Achinaldi not. - a. imp. 25, Ind. 8. - Unterschriften der Missi und der genannten Hofrichter.

Überlieferung/Literatur

Placitum, ed. Manaresi, Placiti I, S. 283-287 Nr. 78; ed. Natale, Museo diplom. I/2, Nr. 126. - Regg.: Hübner, Nr. 783; Savio, Vescovi II/2, 1, S. 306; Zagni, Atti arcivescovili, S. 33f. Nr. XII.

Kommentar

Zu Graf Boso vgl. Hlawitschka, Franken, S. 158-162, bes. S. 162, zu Graf Alberich ebd. S. 114-116, zum Vizegrafen Amelricus ebd. S. 124. Zu Erzbischof Anspert von Mailand (868-881) vgl. Savio, Vescovi II/1, S. 332-342; Riesenberger, S. 177-184; Gorla, Ansperto (s. schon Reg. 160); zu Bischof Helibertus (Eilbert) von Como s. Savio, a.a.O., II/2, 1, S. 306f. Zu Abt Petrus H. von S. Ambrogio s. schon M2 1259 (Reg. 369). - Die genannten Königsrichter sind mehrfach in Placita nachweisbar. - Zur Sache s. Rossetti, Società e istituzioni, S. 97; vgl. auch die von Natale, a.a.O., angeführte Lit.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 403, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0874-12-28_1_0_1_3_1_4620_403
(Abgerufen am 29.03.2017).