Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 390 von insgesamt 813.

Der Mönch Celsus von Casauria wird zusammen mit dem advocatus des Klosters, Maio, in Anwesenheit mehrerer Gastalden und dreier Vasallen des Kaisers (s. u.) durch den Pfalzgrafen Heribald auf Befehl des Kaisers mit der curtis s. Desiderii in Penne und der curtis de Linari sowie dem gesamten Besitz (?) des Kaisers in Romania, Spoleti, in der Grafschaft Teatense (Chieti), Pinnense (Penne), Firmano (Fermo), in Ca merino (Camerino), Tussia (Tuszien), Langobardia, Samnia vel in totis finibus Italiae (?) investiert. - Audoaldus not. - a. imp. 24, Ind. 7. - Unter den Anwesenden Adelpertus de Camerino; Hervicus et Erifrid, Rainardus bassi dominici; Guido cast. Pinnensis; Ildegardus cast. de Vico Teatino; Astaldus cast. de Amiterno.

Überlieferung/Literatur

Investituraufzeichnung (Breve) im Liber instrumentorum mon. Casaur., fol. 89r (vgl. den Faksimiledruck). - Drucke: Muratori, Rerum Ital. SS II/2, Sp. 806f.

Kommentar

Zu der auffällig umfangreichen und dabei sehr allgemein gehaltenen Besitzliste, deren Authentizität ungeachtet der weitgehenden Übereinstimmungen mit DD Lu.II. M2 1269 und 1272 (Regg. 398 u. 401) angesichts der Überlieferung nicht als gesichert gelten kann, vgl. Brunterc'H, Circonscriptions, bes. S. 210f. Der gleiche Personenkreis begegnet auch im folgenden Reg. - Mit Romania durfte hier wieder das Kirchenstaatsgebiet ganz allgemein gemeint sein; vgl. Reg. 93 (Kommentar).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. †382, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0873-12-05_1_0_1_3_1_4599_F382
(Abgerufen am 21.02.2017).