Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 392 von insgesamt 813.

Der Mönch Celsus von Casauria wird von Bischof Grimoald von Penne und dem Vasallen des Kaisers Erifredus im Auftrag des Kaisers, der aus dem Beneventanischen nach Casauria zurückgekehrt ist (per demandationem vel per suam iussionem videlicet domni et augusti Ludovici imperatoris, quando ipse domnus Ludowicus de partibus Beneventi reversus fuit ad monasterium ... ), mit der Curtis Breliano und allem, was ein gewisser Amelfredus bei seinem Ableben dort besaß, investiert. - Ohne Ausstellort. - Garifuso not. - a. imp. 24, a. Supp. com. 3, Ind. 7.

Überlieferung/Literatur

Investituraufzeichnung (Breve) im Liber instrumentorum mon. Casaur., fol. 87v (unediert). Vgl. den Faksimiledruck.

Kommentar

Da solche Breven in der Regel am Investiturort aufgezeichnet wurden, dürfte Breliano auch der Ausstellort sein; vgl. auch das folgende Reg. - Zum Vasallen Erifred s. noch Reg. 413. Zum Notar Garifuso vgl. schon Reg. 380.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 384, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0873-12-00_1_0_1_3_1_4601_384
(Abgerufen am 26.03.2017).