Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 368 von insgesamt 813.

Ludwig schenkt dem von seiner Gemahlin (Angilberga) in Piacenza erbauten Kloster S. Sisto (monasterium Sanctorum Sixti et Fabiani et Sancte Resurrectionis ... intra menia Placentine urbis) auf deren Bitte hinzu zum Klosterhof Insula Roncarioli (Roncarolo, Com. Caorso, Prov. Piacenza) die Grafschaft am Zusammenfluß von Po und Adda bei den Orten Corni und Lardarie (Cornovecchio und Lardara, Prov. Mailand) mitsamt der Gerichtsbarkeit über die Einwohner und allen öffentlichen Abgaben und Leistungen (etiam omnia, que sunt ad publicum regium pertinentia), den Zoll- und Markteinnahmen sowie den Wasser-, Fischerei- und Hafenrechten an den genannten Flüssen mit Ausnahme der Goldwäscherei, die er für den Fiskus reserviert (excepta auri lavatione, quam camere reservavimus nostre). - Pön 300 Pfund Gold. - Divoidus diac. ad vicem Sidneisi. - M. - a. imp. 13 (!), Ind. 5. - "Certum est".

Überlieferung/Literatur

Kopien: Cremona, Arch. di Stato, perg. segr. n. 323. um 1200 (B); ebd., Raccolta I. Cereda, sec. IX, 18. Jh., mit a. imp. 23 (E); Piacenza, Bibl. Com., Mss. Pallast, n. 3 (I. Cereda, Carte dell'Arch. Cremonese), 19. Jh., fol. 7r-v u. 18r-v. - Drucke: Ficker, Forschungen IV, Nr. 14 S. 19-20, aus E (vgl. Auszüge ebd. I, S. 240, zu 857); CD Langob., Nr. 224 Sp, 375-376 (zu 862); D Lu.II.†80. - Regg.: Astegiano, CD Cremonese I, S. 29; M1 †1221 = M2 †1256.

Kommentar

M2 †1256 ist sachlich wie formal unhaltbar. Die Ortsangabe Pavia ist im September 872 unmöglich, Rekognoszent und Schreiber sind nicht weiter nachweisbar (daß der Name des Schreibers Sidneisi aus dem aus M2 1266 = Reg. 395 für S. Sisto bekannten Adalgisus verderbt sein könnte, hat bereits Cereda in E zu einer entsprechenden Emendation veranlaßt, die Ficker in seinem Druck übernommen hat). Die wegen des Strafmaßes auffällige Pön laßt auf einen Zusammenhang mit dem Spurium M2 †1255 (Reg. 1356) schließen. - Überliefert ist M2 †1256 auf einem Blatt, das auf derselben Seite auch eine Kopie des noch im Or. erhaltenen D Kn. 27 (Reg. 573) für denselben Empfänger bietet. - Vgl. auch Solmi, Proprietà fondiaria, S. 139 Anm. 1; v. Pölnitz-Kehr, Angilberga, S. 432 Anm. 21, 437.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. F360, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0872-09-26_1_0_1_3_1_4577_F360
(Abgerufen am 20.01.2017).