Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 350 von insgesamt 813.

Der Gastalde von Valva und Königsbote Samson (Samson castaldeus et missus domni imperatoris) leitet ein Placitum, in dem der Streit des Klosters S. Vincenzo al Volturno mit den Leuten im Tal des Tirino, die sich der Grundherrschaft des Klosters entziehen wollen, nach Vorlage eines Mandats Ludwigs (Reg. 337) zugunsten des Klosters entschieden wird. - Vualeperz not. - a. imp. 23, Ind. 5. - Unterschrift des Samson und mehrerer Beisitzer. Im Umstand auch Agelmundus und Petrus scabini palatii.

Überlieferung/Literatur

Placitum, ed. Manaresi, Placiti I, Nr. 72 S. 261-265. - Reg.: Hübner, Nr. 776 (zu 873 Januar 1). Vgl. M2 1251e (zu 873 Januar 1).

Kommentar

Die Datierungsangaben sind kontrovers; das Regierungsjahr führt auf 873, die Indiktion ins Jahr 872. Da sich der Hof im Herbst 871 im Tal des Tirino auf gehalten hat (Reg. 336), ist 872 vorzuziehen. Ofena (in villa Ofene) liegt im oberen Tal des Tirino (Prov. L'Aquila). - Zur Vorgeschichte des Streites, in dessen Verlauf es zu mehreren Gerichtssitzungen kam (s. zuletzt Reg. 341), vgl. Reg. 336 (mit der Lit.).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 342, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0872-01-00_1_0_1_3_1_4559_342
(Abgerufen am 29.05.2017).