Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 344 von insgesamt 813.

Vor Ludwig, der im Gastaldat von Valva (in castaldatum Balvensem) loco Volle Tritana, die Zelle des Klosters S. Vincenzo al Volturno (S. Pietro ad Oratorium, Com. Bussi sul Tirino, Prov. Pescara) aufgesucht hat, erscheint Abt Maio von S. Vincenzo und führt Klage über die in Trita und in den umliegenden Orten lebenden Hörigen des Klosters, die sich der Grundherrschaft des Klosters zu entziehen versuchen, woraufhin Ludwig Adrald in Vertretung des Pfalzgrafen (Adraldus vice comiti palatii) mit der gerichtlichen Untersuchung des Streits beauftragt. Da die Beklagten einer Ladung nicht Folge leisten, befiehlt Ludwig die unverzügliche Investitur des Abtes mit den entfremdeten Besitzungen und beauftragt den Gastalden von Valva, Samson, die Klosterleute in einer neuerlich anberaumten Gerichtssitzung vorzuführen und dem Kloster zuzusprechen (s. Regg. 341-342).

Überlieferung/Literatur

Erwähnt im Placitum des Gastalden Samson von 872 Januar (Reg. 342), ed. Manaresi, Placiti I, Nr. 72 S. 261-265 (aus dem Chron. Vulturnense, ed. Federici I, S. 329ff. Nr. 71). - Reg.: M2 1251e.

Kommentar

Ludwig befand sich, als er von Abt Maio aufgesucht wurde, auf seinem Zug gegen die beiden Lamberte (vgl. Reg. 332), wahrscheinlich bereits auf dem Rückweg, wie schon Mühlbacher vermutet hat. Noch im November hielt sich der Hof in den Abruzzen unweit des von Ludwig geplanten Klosters Casauria auf, wo auch der hier erwähnte Fernbesitz des Klosters S. Vincenzo lag. - Allgemein zu dem fast zwei Jahrhunderte währenden Streit zwischen S. Vincenzo und den Leuten im Tal des Tirino in den Abruzzen s. bes. Wickham, Studi, S. 18-28; vgl. schon Epperlein, Herrschaft u. Volk, S. 114-119; Taurino, Missi domini regis, S. 90f. - Zu Adraldus vgl. bes. Manaresi, Visconte. Hlawitschka, Franken, S. 294 erwägt seine Identität mit dem mehrfach bezeugten Heribald (vgl. Reg. 379-381). - Zum Gastalden von Valva, Samson, vgl. noch Regg. 341-342; Müller, Untersuchungen, S. 73. Zu Abt Maio von S. Vincenzo s. Federici, Ricerche II, S. 78-80.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 336, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0871-10-00_1_0_1_3_1_4553_336
(Abgerufen am 28.06.2017).