Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 338 von insgesamt 813.

Ludwig wird auf Vermittlung des Bischofs (Aio von Benevent) mitsamt seinen Angehörigen und Getreuen freigelassen, nachdem sie alle geschwört haben, keine Rache zu nehmen und nie mehr mit einem Heer ins Beneventanische zu ziehen.

Überlieferung/Literatur

Ann. Bertin. a. 871, ed. Grat, S. 183. Die genaue Zeitangabe bei Andreas v. Bergamo c. 16, ed. Waitz, S. 229: dies 35, idest usque XV. Kal. Oct. Nach Erchempert c. 34, ed. Waitz, S. 247, hätte die Gefangenschaft 40 Tage gedauert, eine Angabe, die durch den biblischen Kontext allerdings entwertet wird. Der Eid wird noch erwähnt im Carmen de Lud. imp., ed. Traube, S. 405; Iohannes diac. Venetus, ed. Monticolo, S. 120; Chron. Salern. c. 109, ed. Westerbergh, S. 121f.; Iohannes diac., Gesta epp. Neap. c. 65, ed. Waitz, S. 435; Cat. com. Capuae, ed. Cilento 2, S. 300; Cat. reg. Langob. et Italic. a. 871, ed. Waitz, S. 502; Regino v. Prüm a. 871, ed. Kurze, S. 104. - Reg.: M2 1251b.

Kommentar

Für einen etwas früheren Freilassungstermin spricht die Tatsache, daß sich der Hof offensichtlich schon Ende September an der Pescara aufhielt; vgl. Regg. 333-334. - Der neuerliche Sarazeneneinfall (Reg. 329) und die Sammlung der verbliebenen fränkischen Resttruppen (vgl. die etwas obskure Stelle bei Andreas v. Bergamo, a.a.O.: Et taliter fideles suos ad eum venire fecit. Caelestis timor super Beneventanos inruit; vix illorum fuit, ut pacifice potuissent illos dimiterent. Qui letabundi a domno imperatore reversi sunt) scheinen die Freilassung des Kaisers beschleunigt zu haben. Daß der kaiserliche Schatz damals dem Adelchis verblieben ist, bezeugt Erchempert c. 38, ed. Waitz, S. 245; vgl. Chron. Salern., a.a.O. - Zu Aio von Benevent vgl. Reg. 321. - Vgl. noch die Reg. 328 genannte Lit.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 330, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0871-09-17_1_0_1_3_1_4547_330
(Abgerufen am 29.03.2017).